Das Meer hat ihn in einen Garten gesperrt

Ein alter Mann, Celestino, kehrt in das Haus seiner Vorfahren am Fluss Douro in Nordportugal zurück, er verwandelt dort einen geerbten verwilderten Garten in ein Schmuckstück, nur ein Padre und ein paar Kinder leisten ihm ab und zu Gesellschaft. Viel mehr geschieht eigentlich nicht in dem nur 125 Seiten starken Roman „Im Auge der Pflanzen“ …
Continue reading Das Meer hat ihn in einen Garten gesperrt

„Es gibt nichts Sinnloseres und Dümmeres als Diäten.“

Manako Kajii ist eine Frau, die das Leben liebt, den Genuss, die älteren Männer, die sie verwöhnt, um sich selbst zu verwöhnen. Sie entspricht nicht dem japanischen Frauenideal. „In Kajii lodert eine Energie, die sich als das Feuer des Lebens bezeichnen lässt.“ Sie ist weder schlank noch leidensfähig noch fleißig, nimmt sich vom Leben, was …
Continue reading „Es gibt nichts Sinnloseres und Dümmeres als Diäten.“

Das Leben ist wichtiger als der Fußball

Zwei Tore im ersten Spiel – in die falsche Richtung. Was hat es mit der Karriere eines des bekanntesten deutschen Fußballers auf sich, des am 1. August 1984 in Oberbayern geborenen Bastian Schweinsteiger? Sie begann mit Eigentoren und endetet mit Weltmeistertitel und Rekordpokalsiegen. „Einer von Euch“ ist vieles, eine Biografie, ein Roman, eine Anekdotensammlung, ein …
Continue reading Das Leben ist wichtiger als der Fußball

Nennen Sie es einfach soziales Engagement!

Spreewaldidylle, das sind Kähne, Trachten, Gurken, Meerrettich und bemalte Ostereier. Für die Menschen der Region selbstverständlich. Spreewaldprobleme regen sie mehr auf: der Braunkohleabbau, die Wölfe. Kein Wunder, dass bei zwei Morden an bekannten Umweltaktivisten, darunter einem Grünen-Politiker, ein Zusammenhang mit solchen Reizthemen nahe liegt. Aber ist dieser Verdacht wirklich berechtigt? Schritt für Schritt geht das …
Continue reading Nennen Sie es einfach soziales Engagement!

Ecce Poeta intertextualeata!

Was mag das für eine Gesellschaft sein, in der ein Kater schon solche Sätze spricht. Worüber reden die Schriftstellerin Kerstin Hensel und die Literaturwissenschaftlerin Carola Wiemers miteinander, mit ihren Gästen und mit ihrem Kater, dessen stolze Ahnenreihe bis zu Friedrich II. reicht. Behauptet er. Über Literatur, über Philosophie, über Alltagsgeschichten? Über das Paradies oder über …
Continue reading Ecce Poeta intertextualeata!

Essen Sie einen, Schokolade tut gut!

Mit dieser Lebensweisheit betreibt Hannah, Ende 20, das Cafè Cookie Jar in Lake Eden. In dem Lieblingstreffpunkt der Dorfbewohner sind ihre selbst gebackenen Leckereien heiß begehrt und ihr Wissen aus erster Hand gefragt. „Und wenn sie jetzt noch das Pech hat, eine dritte Leiche zu finden, muss sie das Nachbargebäude kaufen und ihren Laden vergrößern.“, …
Continue reading Essen Sie einen, Schokolade tut gut!

Wege am Wasser

Zu fünf Spaziergängen entlang des Teltowkanals zwischen Glienicker und Grünauer Brücke lädt ein Wanderführer ein, der gerade im Pharus Plan Verlag Berlin erschienen ist. Sein Autor Rolf Bernstengel schreibt über 30 Jahren Kurzreiseführer von Berlin und Umgebung und leitet selbst eine Wandergruppe, die die vielen Grünverbindungen innerhalb der Hauptstadt und den an ihrem Rand liegenden …
Continue reading Wege am Wasser

Wenn jeder Satz ein Gedicht wird

„Mein Leben auf dem Dorf begann mit Schrecken und Verwirrung.“ Kommt Ihnen das bekannt vor? Berichtet hier einer, den es aus den westdeutschen Großstädten ins Brandenburgische verschlagen hat, von seinen ersten Erlebnissen? Nicht ins Brandenburgische führt uns dieser Roman, sondern nach Gloucester, an der Grenze zwischen England und Wales, nicht in die 90er Jahre, sondern …
Continue reading Wenn jeder Satz ein Gedicht wird

Kolberg: Wasser, Wälder, Dichter

Weite, Wasser, Wälder, Ursprünglichkeit, Geschichten der Mark und versteckte Kostbarkeiten, die aufgefunden werden wollen – in der Brandenburger Kulturlandschaft haben Autoren verschiedener Epochen Inspiration gefunden und Spuren hinterlassen: Heinrich von Kleist und Frankfurt, Bettina von Arnim und Wiepersdorf, Gerhart Hauptmann und Erkner, Kurt Tucholsky und Rheinsberg, Hans Fallada und Carwitz im Feldberger Seenland, Bertolt Brecht …
Continue reading Kolberg: Wasser, Wälder, Dichter

Love Food oder Der Tod eines Waffenhändlers

Bei diesem Essen vergessen die eingeladenen Paare ihre Beziehungsprobleme und sogar ihre sexuellen Orientierungen. Uralte ayurvedische aphrodisische Rezepte und molekulare Küche vollbringen das Wunder: Love Food. Gemeinsam mit der Schweizer Serviceangestellten Andrea setzt der tamilische Asylbewerber Maravan traditionelle kulinarischen Verführungskünste ein. Seine Wunder vollziehen sich in konkreter Zeit, in der weltweiten Finanzkrise 2008. Ist das …
Continue reading Love Food oder Der Tod eines Waffenhändlers