Tut der Stadt gut: Das Stadtgut Berlin-Buch

Wer zum ersten Mal in den nördlichsten Ortsteil des Berliner Bezirks Pankow kommt, überlegt an vielen Stellen, ob es nicht vielleicht schon Brandenburg ist? Es ist grün, der Bucher Forst mit Hochwald und Buschlandschaft schickt seine Ausläufer bis in den Ort, der vom historischen Dorfkern, dem Schlosspark, den Klinik-Anlagen (eine ganze Krankenhaus-Stadt) und Neubausiedlungen geprägt …
Continue reading Tut der Stadt gut: Das Stadtgut Berlin-Buch

Die Prignitz: Ein Rad- und Wanderparadies zwischen Elbe und Müritz

Auf den ersten Blick bietet die Prignitz eine weite unverbaute Landschaft, intakte Natur und jede Menge Zeugen der Geschichte. Wer genauer hinschaut, dem fällt auf, dass im Nordwesten Brandenburgs, ziemlich genau zwischen den Metropolen Hamburg und Berlin, eine interessante Region zu entdecken ist. Das Vier-Länder-Eck (Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen) hat seinen eigenen, herben Charme, …
Continue reading Die Prignitz: Ein Rad- und Wanderparadies zwischen Elbe und Müritz

Regional essen – gut und schön. Aber wenn ich Appetit auf eine Mango habe?

Johanna: Ich war doch vergangene Woche auf dem Regional-Markt, auf dem nur Erzeuger, Händler, Manufakturen und Landwirte aus der Umgebung ihre Erzeugnisse verkaufen. Da gab es an einem Stand Bananenlikör. Eine Frau wetterte erbost mit dem Verkäufer, dass Bananen doch keine regionalen Lebensmittel seien. Annina: Und was hat der gute Mann geantwortet? Johanna: Er blieb …
Continue reading Regional essen – gut und schön. Aber wenn ich Appetit auf eine Mango habe?

„Emma, mach die Tore auf“ – Ein FrauenOrt in Brandenburg

Zugegeben, schon bevor ich Marktfrau wurde, weckten Tafeln und Karten am Wegesrand mein Interesse. Laufend ein bisschen klüger werden ist nun mal für mich ein sinnvoller Weg. Nicht anders beim Sonntagsspaziergang am Nottekanal in Königs Wusterhausen. Der entstand zu einer Zeit, als der Hunger Berlins nach den Ziegeln aus dem Umland riesig war. Per Schiff …
Continue reading „Emma, mach die Tore auf“ – Ein FrauenOrt in Brandenburg

Heimisches Superfood: Rote Bete

Zugegeben, einen Schönheitspreis wird die Rote Bete nicht gewinnen, aber auf die inneren Werte kommt es schließlich an. Und da erweist sich das blutrote Gemüse als Kraftpaket, vollgepackt mit Vitaminen, Eisen, Folsäure, Kalium, Eisen und Antioxidantien. Und vielseitig ist es außerdem! Spätestens seit Sternekoch Tim Raue im Sommer 2013 bei seinem Menü für das amerikanische …
Continue reading Heimisches Superfood: Rote Bete

Der Mauerweg – mehr als eine Wanderung

Der eine schafft sich einen Hund an, die andere kramt lang vergessene Brettspiele aus dem Regal, wieder andere lernen ihre Nachbarn näher kennen oder backen plötzlich ihr Brot selbst … Corona fördert eben auch Vergessenes, weckt Talente, entdeckt verborgene Leidenschaften. Auch ich habe meine ganz persönliche Corona-Geschichte: Im Jahr 2021 lief ich den 160 Kilometer …
Continue reading Der Mauerweg – mehr als eine Wanderung

Vom Schloss zum Brauhaus – unterwegs am Südufer des Templiner Sees

Zugegeben, wir waren hier immer nur im Sommer. Und weiter als bis zur Badestelle am Templiner See haben wir es nie geschafft. Also wird es Zeit für wahre Entdeckerfreude! Vom Potsdamer Hauptbahnhof nehmen wir den Bus 607 und fahren bis Caputh. Unser erste Halt sind Schloss und Park Caputh am malerisch gelegen Seeufer. Das einstige …
Continue reading Vom Schloss zum Brauhaus – unterwegs am Südufer des Templiner Sees

Geplapper auf dem Markt: Lange frisch und schön? Wer will schon Schimmel und Keime?

Johanna:Eh Annina, da ist nun endlich mal ein Markt, Menschen sind auch da und du schaust, als ob der Blitz in deine Marmelade eingeschlagen hätte. Annina:Erstens verkaufe ich keine Marmelade, sondern Fruchtaufstriche, die mindestens 55 % Frucht haben MÜSSEN, und zweitens hatte ich gerade wieder so eine Kundin, die das Glas mit dem Johannisbeergelee gleich …
Continue reading Geplapper auf dem Markt: Lange frisch und schön? Wer will schon Schimmel und Keime?

Der Stechlin – Mit Fontane unterwegs

Theodor Fontane (1819-1898) hat mit seinem großen Altersroman „Der Stechlin“ viel für die Bekanntheit der Region im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land getan. Selbst entzückt von der Schönheit der Landschaft zwischen Buchenwäldern, Klarwasserseen und Sagenwelt, lockt der Meister der Herzenskonflikte noch immer Literaturbegeisterte in den Norden Brandenburgs. Den Namen Stechlin trägt heute eine Gemeinde im Amt Gransee, …
Continue reading Der Stechlin – Mit Fontane unterwegs

Neuzelle: Ein prachtvolles Gesamtkunstwerk

Im ersten Augenblick kommt spontan die Idee, dass die Fahrt bis nach Bayern oder Böhmen ging. Nein, von Potsdam bis Neuzelle am östlichen Rand Brandenburgs sind es rund eineinhalb Fahrstunden per Auto, selbstverständlich ist auch die Bahn möglich (2 Stunden, 1 x umsteigen in Frankfurt/Oder). Na gut, Böhmen war Vorbild für Neuzelle, aber dazu später.Die …
Continue reading Neuzelle: Ein prachtvolles Gesamtkunstwerk